Herzlich willkommen auf der Website von Rechtsanwalt Frank Dohrmann!


Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen. 

Gerne geben wir Ihnen auf  den nachfolgenden Internetseiten einen ersten Einblick in unsere Kanzleiarbeit.

Informieren Sie sich ausführlich  über unsere Tätigkeit oder vereinbaren Sie doch einfach einen  telefonischen oder persönlichen Gesprächstermin mit unserer Kanzlei.

Sie finden uns in der Essener Str. 89 in Bottrop in der Nähe des Hauptbahnhofs. Unmittelbar vor unserer Kanzlei stehen Ihnen zahlreiche kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Sie erhalten hier grundlegende Informationen zu unserenTätigkeitsfeldern aus den Bereichen Wohnungseigentumsrecht, Mietrecht,  Wettbewerbsrecht, Nachbarrecht/Immobilienrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Sozialrecht,  allgemeines Vertragsrecht sowie dem OWiG- und Strafverfahren.

Wir informieren Sie darüber hinaus regelmäßig  in den News-Seiten über wichtige aktuelle Rechtssprechungsänderungen oder Gesetzesänderungen. Weitere kommentierte Gerichtsentscheidungen können Sie kostenfrei bei iurado einsehen.

Link zum Kontaktformular

News

Gartennutzung muss im Mietvertrag vereinbart werden

Auch nach jahrelanger Duldung der Nutzung des Gartens durch den Mieter ist der Vermieter berechtigt, jederzeit den Garten zurückzuverlangen (AG Bottrop, AZ: 11 C 299/16, 13.02.2017). Weiter

WEG-Verwalter muss Eigentümerversammlung auf Verlangen einberufen; § 21 Abs. 4, 24 WEG

Begehren mehr als ein Viertel der Wohnungseigentümer die Einberufung einer Eigentümerversammlung, muss der Verwalter diese einberufen, auch wenn die Mehrheit dies nicht wünscht. Ein materielles Prüfungsrecht, ob der zu fassende Beschluss rechtlich zulässig ist, steht dem Verwalter ebenfalls nicht zu (AG Dorsten, AZ: 3 C 203/16, 07.02.2017). Weiter

Kinder müssen nicht immer Pflegegeld für ihre Eltern zahlen

Wenn Eltern in ein Pflegeheim müssen, reicht die Rente meist nicht aus und die Kinder werden zur Kasse gebeten. Dabei nutzten die Städte zum Teil sehr rigorose Methoden, um an die Gelder heranzukommen. Doch nicht immer zurecht, wie das Landgericht Essen (Beschl. v. 28.12.2016; Az.: 19 O 137/16) nunmehr entschied. Weiter